Wirbelsäulentherapie nach Dorn

 

 

Rückenschmerzen sind heutzutage ein weitverbreitetes Leiden. Häufig verbringen wir ganze Arbeitstage vor dem Computer und sind dabei zu beschäftigt, auf unsere Haltung und auf regelmäßige Bewegung zu achten. Andererseits kann auch zu starke körperliche Belastung der Auslöser für Rückenbeschwerden sein. Die Methode Dorn, die auch unter dem Namen Dorn-Breuss-Methode bekannt ist, kann sich hier nicht selten hilfreich auswirken.

 

 

Was ist Dorntherapie?

 

Bei der Dorntherapie handelt es sich um eine manuelle Therapie, die im Jahre 1975 von Dieter Dorn entwickelt wurde. Ziel der Behandlung ist es, auf sanfte Art blockierte Wirbel und Gelenke zu mobilisieren.

 

Die Therapieform zeichnet sich dadurch aus, dass die Korrektur der Wirbel in der Bewegung ausgeführt wird. Der Therapeut übt leichten Druck aus, während der Patient mit dem Arm oder Bein Pendelbewegungen ausführt. Fehlgestellte Wirbel werden auf diese Weise ohne ruckartige Bewegungen aufgefordert, sich wieder richtig zu positionieren, soweit dies möglich ist.

 

 

Wann hilft Dorntherapie?

 

Die folgenden sowie eine Reihe weiterer Beschwerden können nach den Beobachtungen von Therapeuten anhand der Methode Dorn erfolgreich behandelt werden:

 

  • Rückenschmerzen bei Verkrümmungen der Wirbelsäule/Skoliose, bei Halswirbelsäulen-, Brustwirbelsäulensyndrom sowie bei weiteren Wirbelsäulenfehlhaltungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Funktionelle Organstörungen wie Verdauungs- oder Atembeschwerden, die gerade aus naturheilkundlicher Sicht  oftmals mit Wirbelblockaden im betreffenden Segment der Wirbelsäule in Verbindung stehen

 

 

Worum geht es bei der Breuss-Massage?

 

Die Breuss-Massage wird häufig im Zusammenhang mit der Dorntherapie eingesetzt, daher auch der Name Dorn-Breuss-Methode. Hierbei wird die Wirbelsäule durch Massage sanft gestreckt und die umgebende Muskulatur gelockert, was die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Dorn-Behandlung darstellt. Das bei der Breuss-Massage eingesetzte Massageöl soll stoffwechselfördernd wirken und so damit zusätzlich die nötige Elastizität der Bandscheiben unterstützen.

 

Die Dorn-Therapie und die Breuss-Massage sind komplementärmedizinische Verfahren, die von Nichtärzten entwickelt wurden und von der Schulmedizin nicht anerkannt werden. Wissenschaftliche valide Studien zur Wirkung und Wirksamkeit liegen nicht vor.

 

                              Quelle: fotolia

Sprechzeiten

Mo., Di., Mi., Fr.  8.30 - 12.30 Uhr

Mo. u. Do. 15.30 - 17.30 Uhr

und nach Vereinbarung.

Für Berufstätige auch in den Abendstunden.


Naturheilpraxis im Südwestpark

Südwestpark 76

90449 Nürnberg
Telefon: 0911 / 923 93 755
Telefax: 0911 / 923 93 756

E-Mail: info@naturheilpraxis-im-suedwestpark.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis im Südwestpark Carmen Peter-Dippold

Impressum